Informatik

 

Informatik 

Informatik ist in Hessen kein Pflichtfach. Als moderne Schule mit naturwissenschaftlichem Schwerpunkt legen wir jedoch großen Wert darauf, dieses in der heutigen Welt sehr wichtige Fach so früh und umfangreich wie möglich zu unterrichten. Vor allem im Kontext der immer weiter voranschreitenden Digitalisierung und der großen Bedeutung von Informatik für die Lebens- und Arbeitswelt, möchten wir den Kindern und Jugendlichen die Möglichkeit bieten, vielseitigen und spannenden Unterricht in Informatik zu erhalten.

Wir beginnen in den Klassen 5 und 6 mit einem medienbezogenen Grundlagenunterricht (eGRB: „eGrundlagen richtig bilden“), in dem die Schülerinnen und Schüler die wichtigsten Informationen über unsere IT-Infrastruktur, eine Einführung in Office (Word, PowerPoint und Excel), die Internetrecherche, den Einsatz von mobilen Endgeräten und weiteren grundlegenden Aspekten einer digitalen Welt erhalten. Auch der wichtige Aspekt der „Medienerziehung“ (Jugendmedienschutz) ist hier Teil des Unterrichts. Der eGRB-Unterricht wird in den normalen Unterricht integriert und fächerübergreifend mit dem Regelunterricht verknüpft. So lernen die Schülerinnen und Schüler beispielsweise nicht nur, wie man mit Excel umgeht, sondern wenden dies in der Unterrichtseinheit „Diagramme“ im Fach Mathematik auch direkt an. 

 

In Klasse 9 und 10 kann Informatik als Wahlpflichtfach gewählt werden. Hier unterrichten wir die Schülerinnen und Schüler nach einem eigenen Schulcurriculum, welches den Schwerpunkt auf die Grundlagen der Programmierung legt. Jedoch werden auch weitere wichtige Aspekte, wie z. B. der Aufbau eines Computers oder der Umgang mit Graphikprogrammen behandelt. Möchte man sich mehr auf den Jugendmedienschutz spezialisieren, kann man den Wahlunterricht „Digitale Helden“ belegen, bei dem man zu Medienexperten ausgebildet wird und sein Wissen an jüngere Schülerinnen und Schüler weitergibt.
In der gymnasialen Oberstufe kann Informatik sowohl als Grund- als auch als Leistungskurs belegt und auf Wunsch als Prüfungsfach im Landesabitur gewählt werden. In der Oberstufe unterrichten wir nach dem Kerncurriculum des Landes Hessen, welches die Schwerpunkte auf Objektorientierte Programmierung, Datenbankpogrammierung und Theoretische Informatik legt. Besonders wichtig ist uns dabei immer, auch aktuelle Themen der Informatik aufzugreifen. So haben wir z. B. ein Projekt zum Thema „Künstliche Intelligenz“ in Zusammenarbeit mit einer Firma, deren Sitz in Indien ist, durchgeführt. Die Unterrichtsinhalte wurden in diesem Projekt direkt von den indischen Partnern über Skype an die Schülerinnen und Schüler vermittelt.

Ergänzt wird der Informatikunterricht durch die zahlreichen Angebote im AG-Bereich des Ganztagsangebotes. So haben wir z. B. mehrere LEGO-Roboter-AGs, eine Netzwerk-AG, eine Technik-AG, eine Drohnen-AG und eine AG in der Schülerinnen eine Einführung in die App-Programmierung erhalten. Auch in weiteren Unterrichtsprojekten - wie z. B. der Junior-Ingenieur-Akademie (WU-Unterricht) - ist die Informatik immer wieder vertreten. Hier werden aktuelle und spannende Themen behandelt, wie z. B. der Bau einer myolelektrischen Handprothese oder der Bau von Sensoren zu Messung der Raumluftqualität. 

Spiele zum Download

Flappy Bird

Anleitung:

Loading...

Download:

JetIAG

Anleitung:

Loading...

Download:

GRB goes Online: Girls Digital und Digitaltag 2020

GirlsDigitalDieses Schuljahr war in vielerlei Hinsicht anders als sonst. Viele schöne Aktionen, wie Wandertage, Klassenfahrten oder auch die Projektwoche mussten leider entfallen. Dafür haben wir einen großen Schritt in Richtung Digitale Schule gemacht und in diesem Bereich viele spannende Erfahrungen gesammelt. Zwei davon fanden noch kurz vor den Sommerferien statt.

X
Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.