gel

Die Biologieleisstungskurse in der Q2 von Herrn Kruppa und Herrn Buss hatten diese Woche im Rahmen unserer Kooperation mit der Goethe Universität wieder die Gelegenheit molekularbiologisch zu arbeiten.
Stechmücken sind Überträger vieler Krankheiten und verschiedene Mücken übertragen verschiedene Krankheiten. Leider sehen die Mücken alle gleich aus und sind mit dem Auge nicht zu unterscheiden. Aber zum Glück gibt es dafür molekularbiologische Möglichkeiten. Unter anderem mit denen arbeitet der AK Klimpel, den wir wieder mit unseren LKs besuchen durften. Die Schüler haben selbständig Polymerasekettenreaktionen zur Vermehrung der DNA der Mücken durchgeführt, sowie anschließend die vervielfältigte DNA mit Hilfe der Gelelektrophorse identifiziert. So konnten die Mücken zugeordnet werden. Es war ein toller Tag und wir danken insbesondere Fanny Eberhard und Chinhda Xoumpholphakdy, die uns durch das Praktikum geführt haben!

 

gel