Entsprechend der „Verordnung über die Stundentafeln..." vom 5.9.2011 sieht die Stundentafel des Gymnasiums Riedberg vor, dass Schülerinnen und Schüler in den Klassen 9 und 10 ein weiteres Fach wählen.

Wahlunterricht 2019/20

Jahrgangsstufe 9:

Für die Schülerinnen und Schüler der jetzigen 8. Klassen stehen folgende Angebote zur Auswahl:

  1. Französisch, Latein oder Chinesisch als 3. Fremdsprache

  • Der Unterricht ist dreistündig.

  • Die Benotung erfolgt (wie bei „normalen“ Fächern auch) durch die Noten 1 bis 6.

  • Die Wahl ist für zwei Jahre bindend, d.h. der Kurs muss in der 9. und 10. Klasse belegt werden.

  • Für Chinesisch ist inzwischen die Einstufung als 3. Fremdsprache erfolgt, so dass dieses Angebot auch in der Oberstufe als Unterrichtsfach weitergeführt werden kann.
  • Eine Weiterführung in der Oberstufe ist für alle drei angebotenen Fremdsprachen aber davon abhängig, ob sich genügend interessierte Schülerinnen und Schüler finden, die die Sprache nach Ende des Wahlunterrichts weiter lernen möchten.
  1. Projektorientierter Wahlunterricht:
    Ernährung, AstronomieInformatik I, Digitale Helden, Musikinstrumente, Theater I, Werken I, Chemie im Alltag I, Junior Science Akademie

    • Der Unterricht ist zweistündig.

    • Die „Benotung“ erfolgt durch die Noten 1 bis 3, wenn die Leistungen mindestens befriedigend sind, durch den Vermerk „teilgenommen“, wenn die Leistungen schlechter waren, aber eine aktive Teilnahme stattfand. Andernfalls gilt der Wahlunterricht als nicht besucht.

    • Die Wahl ist für ein Jahr bindend, d.h. ein Wechsel in einen anderen Kurs während des 9. Schuljahres ist nicht möglich. Für die 10. Klasse muss zum Ende des 9. Schuljahres ein neuer Kurs aus dem Bereich des projektorientierten Wahlunterrichts gewählt werden. Ein Einstieg in eine 3. Fremdsprache oder in die Junior Science Akademie in der 10. Klasse ist nicht möglich.

Jahrgangsstufe 10:

Für die Schülerinnen und Schüler der jetzigen 9. Klassen, die keine 3. Fremdsprache oder die JIA belegen, stehen folgende Angebote zur Auswahl:

AstrophysikMeteorologie, Informatik II, , Theater II, Kulturelle Praxis, Werken II, Chemie im Alltag II, Graphic Novel

(Es gelten die gleichen Anmerkungen zu den Projektkursen wie für die 9. Jahrgangsstufe.)

Durchführung der Wahl:

Die Wahl der WU-Kurse erfolgt über das Lanis-Portal unter Verwendung der Schülerkennung. Dort findet man auch noch einmal eine Beschreibung aller Kursangebote.
Falls man sich nicht mehr an sein Passwort erinnert, bitte die Klassenleitung angesprechen, damit diese es zurücksetzen kann. Nach erfolgter Wahl muss das Wahlformular ausgedruckt, von den Erziehungsberechtigten unterschrieben und bei der Klassenleitung abgegeben werden.

Die Wahlmaske ist vom 16. bis 24.05.19 freigeschaltet. Schülerinnen und Schüler, die bis dahin keine Wahl durchgeführt haben, werden auf Kurse mit freien Plätzen verteilt werden. Ein nachträglicher Tausch oder Wechsel ist nicht mehr möglich.

 

Gruppeneinteilung und weitere Informationen zum Wahlunterricht:

Grundsätzlich gilt: Einen Anspruch auf einen bestimmten Wahlunterricht gibt es nicht. Bei der Einteilung wird versucht, zunächst alle Erstwahlen zu berücksichtigen. Sollte ein Angebot überwählt sein, werden auch die Zweit- und Drittwahlen berücksichtigt. Hier muss zur Not das Los entscheiden. Insgesamt muss auch auf die Größe der einzelnen Gruppen geachtet werden: Die Gruppen dürfen nicht zu groß sein, damit die Schüler/innen auch praktisch arbeiten können. Andererseits dürfen die Gruppen nicht zu klein sein, weil der Wahlunterricht sonst aus Kostengründen nicht stattfinden kann.

Kann der Wahlunterricht gewechselt werden?

Leider Nein. Mit der Einteilung in einen Wahlunterricht ist der Wahlunterricht für die oben angegebene Zeitspanne (1 oder 2 Jahre) ein Pflichtfach wie jedes andere Fach auch. Bei den einjährigen Wahlunterrichten findet für Klasse 10 im Frühjahr des darauffolgenden Schuljahrs eine erneute Wahl statt.

Ist der Wahlunterricht wichtig für die Versetzung?

Ja! Für alle oben genannten Wahlmöglichkeiten gilt: Befriedigende oder bessere Leistungen werden bei einer Versetzungsentscheidung zugunsten der Schülerin oder des Schülers berücksichtigt. Schlechter bewertete Leistungen werden bei einer Versetzungsentscheidung nicht berücksichtigt.

Jahrgangsstufe 8:

Für die Schülerinnen und Schüler der jetzigen 7. Klassen stehen folgende Angebote zur Auswahl: