oder Der Jahrgang 5 macht ein Theaterprojekt

01Was ist ein Held und woran erkenne ich ihn? Was tun Helden, wie leben sie, wie bewegen sie sich im Alltag und was passiert, wenn sie zum Superhelden transformieren?
Bei einem halbtägigen Theaterworkshop beschäftigten sich die Klassen 5 b-f vom 2. – 5. März in der Aula unserer Schule mit dem Thema „Helden“. Unter der Leitung der beiden Theaterpädagogen Anna Hasche und Bernhard Staudt brachten die Schülerinnen und Schüler verschiedenste Helden auf die Theaterbühne, die sie über einen bewegungsorientierten Ansatz darstellten, also weniger mit Worten als vielmehr Bewegung und Tanz. So probierten sie sich in den Helden, ihren Taten und deren Lebensumfeld aus und präsentierten die dabei entstehenden Szenen voreinander.
Am 18. März werden die Klassen dann das Stück „The Superhero Piece“ im Gallus Theater besuchen, das im Rahmen des internationalen Tanztheaterfestivals „Starke Stücke“ als Gastspiel aus Köln eingeladen ist. Hier soll es mit „Witz, Absurdität und zahlreichen Motiven aus der Popkultur“ (Zitat nach „starke-stuecke.net“) um die Superhelden gehen. Für den Besuch dieser Aufführung, quasi als Sensibilisierung für Bewegungstheater, setzen sich die Fünftklässler in den vom Veranstalter kostenfrei angebotenen Workshops mit Helden bzw. „Superheroes“ auseinander.

 Zum Abschluss des Theaterprojekts kommen die beiden Theaterpädagogen noch einmal zu uns an die Schule und führen mit den fünften Klassen jeweils einen Abschlussworkshop durch. Wir sind gespannt, das Ganze ist ein Riesenerlebnis für alle Beteiligten: großes Theater!

  • 01
  • 02
  • 03