buju2011Auf dem Sportplatz des FC Kalbach fanden kurz vor den Sommerferien die diesjährigen Bundesjugendspiele statt. Die Schülerinnen und Schüler machten zunächst eine kleine „Querfeldein-Wanderung“, um vom Gymnasium zum Sportplatz zu gelangen. Nachdem die Muskeln durch den strammen Wanderschritt gut aufgewärmt waren, ging es an die einzelnen Stationen, die am frühen Morgen von der Fachschaft Sport aufgebaut wurden.


Anfänglich kam für kurze Augenblicke die Sonne durch die dicke Wolkendecke. Doch mit dem Wechsel zwischen Fünft- und Sechstklässlern fing der Dauerregen an. Dessen ungeachtet waren die Schülerinnen und Schüler motiviert bei der Sache, denn bei den Bundesjugendspielen „fliegt keiner raus“ und muss nach Hause fahren - es gibt keine Verlierer! Hier ist jeder Gewinner oder Gewinnerin und bekommt eine Urkunde.

Gleichwohl hatten viele junge Sportlerinnen und Sportler persönliche Ziele und die Anspannung war ihnen ins Gesicht geschrieben. „Knacke ich beim Weitsprung die 4,00 Meter? Laufe ich meine persönliche Bestzeit? Gelingt mir beim Schlagball der optimale Abwurfwinkel?“ Das waren die Fragen, die einige Schülerinnen und Schüler der beiden Jahrgänge am Morgen bewegten.

Der reibungslose Ablauf dieser Veranstaltung war nur durch die engagierte Mitarbeit vieler fleißiger Eltern möglich, die trotz des Regens und des kalten Windes bis zum Schluss motiviert mithalfen. An dieser Stelle dafür ein großes Dankeschön.

Doch auch schöne Stunden haben leider ein Ende. Gegen 12:30 Uhr waren dann die letzten Schülergruppen planmäßig fertig und traten den Rückweg zum Gymnasium an.

Bilder können wie immer hier angesehen werden.