Schuelerexperimentieren 1Am 14.02.2020 hat Jessica Kasperat (7e) beim „Schüler experimentieren“ Wettbewerb im Senckenberg Museum teilgenommen und sich mit dem ersten Preis in der Physik für den Landeswettbewerb in Kassel qualifiziert. Bei „Schüler experimentieren“ handelt es sich um eine Jugend forscht Wettbewerbskategorie für Schülerinnen und Schüler, die jünger als 15 Jahre sind. Jessica hat sich damit beschäftigt, wie die Brunnentiefe bestimmt werden kann, indem man einen Schluck Wasser hineinwirft und die Zeit stoppt. Die Idee ist während der Englandfahrt entstanden, auf der auch der Mathelehrer (Herr Köhler) als Begleitung dabei war. Beim Besuch im Dover Castle wurde zur Demonstration der Tiefe ein Schluck Wasser in einen Brunnen geschüttet und die Zeit gestoppt bis das Wasser unten ankam. Daraus folgte zwangsläufig, dass an die Schülergruppe die Frage „Wie tief ist der Brunnen im Dover Castle?“ im Mathematikunterricht gestellt werden musste. Jessica wollte dieser Frage nachgehen und hat sich damit beschäftigt wie man die Geschwindigkeit von fallenden Wasser bestimmen kann. Dazu hat sie sich teilweise in Themen des Physikunterrichts höherer Jahrgangsstufen eingearbeitet. Besonders hat die Jury jedoch auch ihre wissenschaftliche Vorgehensweise gelobt, in der sie mit eigens entwickelten Experimenten versucht hat die Fallgeschwindigkeit von Wasser zu bestimmen. Wir gratulieren ihr zu diesem Erfolg sehr herzlich und drücken ihr für den Landeswettbewerb vom 27.03. bis 28.03. in Kassel die Daumen.

 

  • 20200214_115716
  • 20200214_115727
  • Schuelerexperimentieren_1
  • Stand_21