IMG_2522_k

Der gestrige Tag stand am Gymnasium als „Luna-Tag“ ganz im Zeichen des Mondes. Während am Vormittag in den Klassen Projekte mit sprachlichen, literarischen, geographischen oder naturwissenschaftlichen Schwerpunkten zum Thema „Mond“ durchgeführt wurden, war am Abend als Höhepunkt die Beobachtung der Mondfinsternis geplant. Um die Beobachtung der Mondfinsternis zu ermöglichen, hatte der physikalische Verein Frankfurt mehrere Teleskope auf dem Schulhof aufgestellt. Für das leibliche Wohl sorgten der Förderverein des Gymnasiums, der Würstchen und Getränke verkaufte, und die SV mit ihrer „Luna-Bar“. Zudem präsentierten die einzelnen Klassen die Ergebnisse ihrer Projektarbeit am Vormittag. Nur das Wetter spielte leider nicht mit, da dicke Wolken während der Mondfinsternis den Blick auf den Mond verhinderten. Stattdessen wurde aber die Skyline Frankfurts beobachtet und die Kinder staunten darüber, wie nah die Hochhäuser auf einmal waren. Zudem wurden die Mitarbeiter des Physikalischen Vereins mit vielen Fragen zu den Teleskopen und der Mondfinsternis gelöchert. Nur einige bis zur Mitternacht ausharrende Kinder konnten, als die Wolkendecke doch noch aufbrach, einen Blick auf den Mond erhaschen. Ein RTL-Bericht über die Luna-Party kann hier angeschaut werden, Bilder vom Ereignis befinden sich hier oder dort (Mit Riedberg-Online-Kennung).