Home

Deutsch

ein fächerverbindendes Projekt der Klasse

das Leben der StaßenkinderMit unserem Deutschlehrer Herrn Gabler haben wir das Buch „Pedro und die Bettler von Cartagena“ von Ursula Hasler gelesen. In diesem Roman, dessen Handlung in Kolumbien spielt, geht es um zwei Geschwister, die auf der Straße leben. Sie gehen betteln, dürfen aber ihr erbetteltes Geld nicht behalten, sondern müssen es an den sogenannten „Bettlerkönig“ abgeben, damit sie in einer verfallenen Baracke schlafen dürfen.

Im Erdkundeunterricht haben wir mit unserer Lehrerin Frau Dziuballe überprüft, ob Kolumbien wirklich so arm ist, wie es in der Geschichte geschildert wird. Wir haben festgestellt, dass Kolumbien ein Schwellenland ist. Dies sind Länder, die in denen es keine so gute Infrastruktur wie in Deutschland gibt. Auf „google earth“ und einigen Karten haben wir uns die Umgebung Cartagenas genauer angesehen.

faust2Die Lektüre Fausts von Johann Wolfgang von Goethe hat uns alle mit vielen kleinen Fragezeichen zurückgelassen; gerne hätten wir uns mit Doktor Faustus oder Gretchen unterhalten und ihnen unsere Fragen gestellt. Diese Möglichkeit wird uns wohl verwehrt bleiben – stattdessen haben wir die Chance erhalten, mit ihren Schauspielern zu reden: Am Donnerstag, den 11. Februar 2019, besuchte das Schauspielerehepaar Hartmut Volle und Andrea Wolf das Gymnasium Riedberg, um der Q4 in eineinhalb Stunden ihre Version des Werks näherzubringen.

03Die Atmosphäre hätte nicht besser sein können, als Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufen 6 bis 9 in diesem Jahr zum ersten Mal im „Märchenzelt“ des CultureClubs auf dem Riedberger Weihnachtsmarkt Geschichten vorgelesen haben: In der Nacht hatte es geschneit, und so kamen die kleinen und großen Zuhörer bereits in besinnlicher Stimmung in das Zelt und lauschten andächtig den Geschichten, die von den Schülerinnen und Schülern bravourös vorgetragen wurden.

IMG 2312Am 01. Februar 2018 besuchte das Schauspielerehepaar Andrea Wolf und Hartmut Volle das
Gymnasium Riedberg, um den angehenden Abiturienten ihre „Faust“-Performance
vorzustellen. Mit der Intention, „den Schülern einen einfacheren Zugang zu dem komplexen,
meistzitierten Werk der deutschen Literatur zu ermöglichen“, eröffnete Frau Rolke die Bühne
mit einführenden Worten über die Biographie der beiden Darsteller, welche nun schon mehr
als 30 Jahre Erfahrung im Rahmen der Bühnenarbeit besitzen. Unerwartet wurde jedoch selbst
diese Einführung schon in die Inszenierung eingebaut, sodass sich Frau Rolke plötzlich mitten
im „Prolog im Himmel“ wiederfand.

Termine

31 Jan 2020 09:55 - 10:40
Zeugnisausgabe in der dritten Stunde
02 Feb 2020
Schneesportwoche aller 8. Klassen
03 Feb 2020
Uni-Schuppertage (alle Schülerinne und Schüler der Q3/4
11 Feb 2020 20:00 - 21:30
SEB-Sitzung
15 Feb 2020 09:00 - 12:00
Infotag der Schule
21 Feb 2020
beweglicher Ferientag des Schulamtes Frankfurt
24 Feb 2020
Rosenmontag (unterrichtsfrei)
25 Feb 2020 09:55 - 13:25
Faschingstreiben
27 Feb 2020 16:00 - 19:00
Elternsprechtag
Zum Seitenanfang