Home

Sport

Der Sportunterricht wird in den Klassen 5 und 6 am Gymnasium Riedberg vierstündig, in den Klasen 7-9 zweistündig unterrichtet. Das Besondere am Unterricht in den Jahrgängen 5/6 ist dabei, dass nur zwei Stunden im Klassenverband unterrichtet werden, in den übrigen beiden Stunden werden für die Schülerinnen und Schüler verschiedene Bewegungsangebote gemacht, in die sich jeder nach eigenen Vorlieben selbstständig einteilen kann und die wöchentlich wechseln. Den Schülerinnen und Schülern werden somit vielfältige Bewegungserfahrungen und eine breite koordinative Ausbildung ermöglicht.

Ansonsten zeichnet sich die Fachschaft Sport durch vielfältige weitere Aktivitäten am Gymnasium Riedberg aus. 

Getreu der englischsprachigen Ausrichtung des Gymnasiums liegt ein Schwerpunkt im Sport im Rugby, dass in einer mehrwöchigen Einheit im Unterricht – teilweise unterstützt von Trainern des SC 1880 Frankfurt – in den Klassen 5 und 6 eingeführt wird und seinen Höhepunkt im jährlich stattfindenden Turnier hat.

In der Jahrgangsstufe 7 findet zum Abschluss einer mehrwöchigen Basketball-Einführung ein Turnier zwischen den Klassen dieses Jahrgangs statt. Für die Schülerinnen und Schüler der 8. Klassen besteht die Möglichkeit an der Wintersportfahrt teilzunehmen. Anfänger erhalten dort eine Einführung in den alpinen Skilauf, Fortgeschrittenen können ihre Technik verbessern.

Daneben nehmen Mannschaften des Gymnasiums an verschiedenen externen Wettbewerben wie zum Beispiel „Jugend trainiert für Olympia“ (Fußball, Rugby, Basketball, Schwimmen), dem Mini-Marathon oder dem Schul-„Swim`n`Run“ teil. Dabei konnten in der kurzen Geschichte des Gymnasiums bereits einige tolle Erfolge bis hin zu Landesmeisterschaften errungen werden.


Schließlich nehmen alle Klassen zum Ende des Schuljahres an den traditionellen Bundesjugendspielen in der Leichtathletik teil.

Auch zum Nachmittagsangebot trägt der Sport einen großen Teil bei, wo es zu erfolgreichen Kooperationen mit Vereinen wie dem SC 1880 (Rugby) oder den Skyliners Frankfurt (Basketball) kommt.


TCK

Gegen Ende des ersten Durchlaufs eines Abiturjahrgangs am Gymnasium Riedberg standen die praktischen Prüfungen im vierten Prüfungsfach „Sport“ an. Auch diese praktischen Prüfungen sollten so erfolgreich verlaufen wie der gesamte erste Abitur-Durchlauf insgesamt.

Im Rahmen der praktischen Prüfungen bahnte sich eine weitere vielversprechende Kooperation zwischen Schule und Verein an.

Manfred Pütz vom TCK sorgte dafür, dass die Prüflinge optimale Bedingungen in der Tennishalle am Martinszehnten vorfanden. Vom Verein wurde extra die Ballmaschine zur Verfügung gestellt, damit die Prüflinge vergleichbare Bedingungen in ihrer Prüfung hatten.

 

bas 02Gleich zu Beginn des neuen Halbjahres fand das Basketballturnier statt, auf das sich unser Jahrgang bereits Wochen zuvor im Sportunterricht vorbereitet hatte. Wir haben sowohl die Regeln des Spiels als auch Spieltaktiken kennen gelernt. Beim Basketballturnier traten die acht Klassen des siebten Jahrgangs gegeneinander an. Dazu wurde jede Klasse in drei Gruppen aufgeteilt. Jede Gruppe spielte parallel gegen eine Gruppe aus der anderen Klasse. Am Ende wurden dann immer die Punkte der drei Gruppen zusammengerechnet. Weil es in diesem Jahrgang so viele Klassen gibt, wurde der Jahrgang  in zwei Teile aufgeteilt.

Schülerinnen beim JtfO-Landesentscheid Tischtennis
In neuem Schuldress für das Gymnasium Riedberg
 

Die Fotos zeigen einige Mädchen und Jungen aus der Tischtennis-AG des Gymnasiums Riedberg. Im neuen "Schulsportdress" welcher vom Förderverein des Gymnasiums Riedberg finanziert wurde, werden die Schülerinnen (...) am Mittwoch den 15.2.17 die Farben der Schule beim Landesentscheid "Jugend trainiert für Olympia" im Tischtennis in der Eliteschule des Sports in Frankfurt vertreten. Sollten die Mädchen dort gewinnen, würden sie im Mai sogar zum Bundesfinale JtfO nach Berlin reisen können.

1.1IMG 8255Die Jahrgangsstufe 8 unserer Schule verbrachte eine tolle Woche auf der Skifreizeit im Sport- und Jugendferiendorf Inzell. Bei phänomenalem Wetter verbrachten wir fünf Tage auf der Skipiste nah der österreichischen Grenze. Sowohl Anfänger wie auch Fortgeschrittene konnten viel lernen und hatten großen Spaß dabei.

Elf Tischtennis-Mannschaften spielten beim Stadtentscheid in Frankfurt

38 der insgesamt 64 Tischtennis-Spieler beim Schulwettbewerb Jugend trainiert für Olympia (JtfO) kamen vom Gymnasium Riedberg. Damit stellten sie in der eigenen Sporthalle das stärkste Kontingent beim Stadtentscheid Frankfurt der in der Sporthalle im Gymnasium Riedberg ausgetragen wurde.

2016 Mini-MarathonBei der 35. Ausgabe des Frankfurt-Marathons war auch das Gymnasium Riedberg wieder mit knapp 30 Schülerinnen und Schülern unter den fast 1700 Teilnehmern mit von der Partie.

Erneut gelang es dabei, einige hervorragende Ergebnisse zu erzielen.

IMG 2922Am Donnerstag, den 06.10.2016 haben 24 unserer Schülerinnen und Schüler der 9. Klasse und der Oberstufe bei den ersten Bundesjugendspielen der Panoramaschule in der Leichtathletikhalle in Kalbach tatkräftig als "Kampfrichter" an den einzelnen Stationen unterstützt

2016-06-23 16.06.00

Nachdem am Montag, den 29. Februar, die Tischtennis-AG des Riedberg-Gymnasiums für ein Freundschaftsspiel zu Gast in der Hochtaunushalle in Bad Homburg war, war die TT-AG der Humboldtschule am Dienstag, den 21. Juni für das Rückspiel in der Sporthalle vom Gymnasium Riedberg.

Gymnasiasten und Grundschüler erfolgreich in Gelnhausen
Gruppe2Die besten "minis" aus ganz Hessen waren am Start beim Verbandsentscheid in Gelnhausen-Meerholz. Insgesamt nahmen knapp 100 Kinder bis 12 Jahre teil. Wieder einmal erfolgreich waren dabei drei Schüler aus Frankfurt-Riedberg, nämlich Finn Büttner, Matvey Obolkin und Michael Ruef. Alle drei spielen (noch) nicht in einem Tischtennis-Verein

Blick in die TT Halle mit 13 Tischen

Insgesamt nahmen 79 Kinder an den Südhessischen mini-Meisterschaften teil. Außerordentlich erfolgreich waren dabei drei Schüler aus Frankfurt-Riedberg, nämlich Finn Büttner (1. Platz), Matvey Obolkin (2.) und Michael Ruef (3.). Alle drei spielen (noch) nicht in einem Tischtennis-Verein, sondern nur in der Schul-AG von Diplomtrainer Wieland Speer und/oder gelegentlich privat zu Hause mit Eltern, Geschwistern und Freunden. Umso erstaunlicher ist, dass sie sich gegen zahlreiche Vereinsspieler durchsetzen konnten und nun für die Hessischen mini-Meisterschaften am 7. Mai in Gelnhausen-Meerholz qualifiziert sind.

Termine

09 Aug 2017
Schriftl. Nachprüfungen
10 Aug 2017
mündl. Nachprüfung
11 Aug 2017 09:00
Eröffnungskonferenz mit Foto
Zum Seitenanfang