Home
WebQuest Metalle

Greenpeace und Porsche? -- Der Porsche GP -- Ein WebQuest zu Metallen für den Chemieunterricht in der Oberstufe

titel

Einleitung

In diesem WebQuest sollen Sie Ihr Wissen über Metalle und Redoxreaktionen anwenden und vertiefen. Metalle sind wunderbar vielfältige Werkstoffe mit einer langen Geschichte und immer neuen Anwendungsgebieten. Metalle sind so wichtig für die Menschheit gewesen und sind es immer noch, das ganze Epochen nach Ihnen benannt werden (Bronzezeit, Eisenzeit). Bei Metallen geht es immer um Chemie, Technik und Ökologie. Entdecken Sie die Zusammenhänge zwischen Gewinnung, Reaktionen und Verwendung von Alltagsmetallen in einem kleinen Abenteuer und beantworten Sie am Ende folgende Frage:

Die große Frage: Welches Metall ist für eine Karosserie aus technischer, ökonomischer und ökologischer Sicht am besten geeignet?

Heute kam folgender Brief für Ihren Kurs an:

 

porsche Der Porsche GP (Greenpeace) greenpeace




*****URGENT*****URGENT*****URGENT*****URGENT*****URGENT*****


Betreff: Auswahl eines Werkmetalls für die Karosserie des Porsche GP

Sehr geehrte Damen und Herren,

Wie Ihnen ja aus vereinzelten Presseberichten bekannt sein dürfte, haben sich die Firma Porsche und die Umweltorganisation Greenpeace zusammengeschlossen, um etwas völlig neues zu erfinden: Den ökologischen Sportwagen Porsche GP (Greenpeace). Der Porsche GP soll alle Merkmale eines Sportwagens und alle Ansprüche an ökologische Werkstoffe in sich vereinen.

Wir befinden uns momentan noch in einer frühen Phase der Entwicklung und suchen nach fachkundigem Rat in Bezug auf das Metall, aus dem die Karosserie des Porsche GP entwickelt werden soll.
Es ist uns nahe gelegt worden, SIE als Experten zu diesem Thema zu befragen. Wir laden Sie hiermit herzlich zu einem Symposium in drei Wochen ein, um uns die ihre Expertenmeinungen zu den verschiedenen Metallen anzuhören.

Zur Auswahl stehen folgende Metalle, die heute schon in der einen oder anderen Form in Autos verbaut werden:

  • Eisen
  • Kupfer
  • Magnesium
  • Zink
  • Blei
  • Gold
  • Blei
  • Aluminium
  • Bronze (kein Metall, sondern eine Legierung)
Wir möchten Sie bitten, für Ihre Präsentationen besonders auf einige Punkte einzugehen, die für unsere Beurteilung wichtig sind. Greenpeace möchte einige Fragen beantwortet haben, bevor sie sich für ein Metall entscheiden:
  • Wo wird das Metall hergestellt? Wie sind die Arbeitsbedingungen in diesem Land?
  • Wie wird das Metall hergestellt (inklusive der chemischen Reaktionen)? Wird bei der Herstellung viel Energie benötigt oder die Umwelt belastet?
  • Ist das Metall gegen Korrosion (Rost) geschützt? Wenn das Auto nach zehn Jahren verrostet ist und auf den Schrottplatz muss, bringt das nichts!
  • Wenn das Auto dann verschrottet wird, kann man das Metall günstig und umweltfreundlich recyclen (chemische Reaktion) oder liegt es für immer auf dem Schrottplatz?
Die Firma Porsche interessiert sich vor allem für folgende Fragen:
  • Wie teuer ist das Metall? Wenn es zu teuer ist, lohnt es sich für uns nicht!
  • Ist das Metall gut zu bearbeiten? Wenn es zu hart oder zu weich ist, können wir damit nichts anfangen!
  • Ist das Metall spezifisch leicht? Je leichter das Metall, desto leichter das Auto, desto schneller das Auto!
Wir freuen uns auf Ihre Ergebnisse und wünschen Ihnen gutes gelingen bei Ihren Nachforschungen.

Mit freundlichen Grüßen,

Ferdindand Porsche AG,
Greenpeace e.V.

Werden Sie in kleinen Gruppen zu Fachmännern/-frauen für ein Metall. Am Ende der Einheit halten Sie eine Präsentation vor der gemeinsamen Vorstandskommission von Porsche und Greenpeace und stellen die Vor- und Nachteile Ihres Metalls für den Porsche GP dar.

Teilen Sie sich Ihre Zeit ein!

Sie haben vom Lehrer/ der Lehrerin einen Termin bekommen, zu dem die Präsentation fertig sein muss. Lesen Sie sich genau durch, was ihre Aufgabe ist. Überlegen Sie, wie viel Zeit Sie für die einzelnen Aufgaben haben. Teilen Sie sich die Arbeit auf. Eine Verspätung ist nicht möglich!

Informationen sammeln

Zunächst sollten sie über ihr Metall soviel Informationen wie möglich sammeln. Dafür stehen Ihnen die unter Quellen angegebenen Internetseiten, ihre Schulbücher, die Schulbücherei sowie die ausliegenden Bücher zur Verfügung. Sie finden im Anschreiben einen recht detaillierten Fragenkatalog, den Sie beantworten sollen. Wenn Sie noch andere spannende Informationen zu Ihrem Metall finden, gehören die da natürlich auch hinein.

Informationen auswählen

Wahrscheinlich haben Sie viel zu viele Informationen gefunden. Ordnen und wählen Sie die wichtigsten und spannendsten Informationen aus.

Gestalten Sie Ihre Präsentation

Es ist nicht entscheidend, ob Sie Ihre Präsentation mit Hilfe des Computers, Folien oder auch nur mit Hilfe der Tafel halten; das ist es nie. Entscheidend ist, ob Sie in der Lage sind, ein Thema in kurzer Zeit vollständig, für alle verständlich und ansprechend zu präsentieren. Präsentationssoftware kann Ihnen dabei helfen, kann sie aber auch vom Inhalt und Ihren Zuhörern ablenken. Sie haben ca. zehn Minuten Zeit für Ihre Präsentation.

Quellen

Sie sollen natürlich selbst möglichst viele Informationen finden. Gute Ausgangspunkte sind immer Google und die Wikipedia. Außerdem sollten Sie mal bei folgenden Adressen vorbeischauen:

Bewertung

Jeder bekommt am Ende eine individuelle Bewertung. Damit von vornherein klar ist, worauf es ankommt, ist das Bewertungsschema von anfang an transparent und für jeden ersichtlich:

Aufgabe sehr gut/ gut befriedigend/ ausreichend ungenügend/ mangelhaft Maximale Punkte
Inhaltliche Richtigkeit und Vollständigkeit Alle fachlichen Fragen zum Metall werden vollständig und ausführlich beantwortet. Die meisten Fragen zum Metall werden ausreichend beantwortet. Es fehlen wichtige Informationen oder sie sind sogar falsch. 7
Mitarbeit und Kooperation in der Gruppe, Nutzung aller Medien Hat die ganze Zeit über gut mitgearbeitet und andere bei der Arbeit unterstützt. Hat in allen verfügbaren Medien nach Informationen gesucht. War meistens bei der Sache und hat mit anderen zusammengearbeitet. Hat verschiedene Quellen genutzt. War oft abgelenkt oder mit anderen Dingen beschäftigt. Wenige Quellen genutzt. 4
Gestaltung und Präsentation Die Präsentation war ansprechend und überzeugend. Es wurde frei gesprochen, es gab einen roten Faden, es gab hilfreiche Grafiken und Bilder, es machte Spaß, zuzuhören Die Präsentation war in Ordnung, hatte aber Mängel in Vortragsweise und/oder Aufbau Die Präsentation hatte schwere Mängel in Vortragsweise und/oder Aufbau 4
Summe       15

Ergebnis

Wenn Sie ihre Präsentation erstellt haben, machen Sie sich bereit für das Symposium bei Porsche/Greenpeace! In einer Doppelstunde sollen alle Gruppen ihre Präsentation vor dem versammelten Kurs halten, der dabei die Position der Vorstände einnimmt. Abschließend sollten Sie einer gemeinsamen Diskussion die Vor- und Nachteile der einzelnen Metalle für den Einsatzzweck abwägen und am Ende über eine Abstimmung zu einer Entscheidung kommen und die große Frage beantworten:

Die große Frage: Welches Metall ist für eine Karosserie aus technischer, ökonomischer und ökologischer Sicht am besten geeignet?

Impressum

WebQuests basieren auf einer Idee von Bernie Dodge der San Diego State University (http://webquest.sdsu.edu/).
Mehr deutschsprachige WebQuests finden sich unter http://www.webquest-forum.de.
Wenn jemand Fragen oder Anregungen zum WebQuest hat oder es sogar benutzt hat, würde ich mich über ein Nachricht freuen: bussstation(AT)gmx(DOT)de

Copyright (c) 2002-2015 Christian Buss (bussstation AT gmx DOT de) 210120151330
Der Autor ist nicht verantwortlich für den Inhalt extern verlinkter Seiten.
Erstellt mit freier Software

 
 

 

Termine

27 Sep 2017 08:00 - 17:00
Fachtagung Mathematik (HKM)
27 Sep 2017 14:00 - 17:00
Gesamtkonferenz+Wahl der Schulkonferenzmitglieder
29 Sep 2017 08:00 - 17:00
Philadelphia-Austausch
29 Sep 2017 13:30
Lehrer/innenausflug
02 Okt 2017
E-Phasefahrt nach Berlin
02 Okt 2017 08:00 - 15:00
Fototermin für Sek. 1 und 2
03 Okt 2017
Tag der Deutschen Einheit (unterrichtsfrei)
Zum Seitenanfang