tabletdaysExplainEverything, Actionbound, Bettermarks, PostIt, Clips, OneNote, Lernwolke, Chwazi, Pixabay, Plickers, Kahoot, Quizlet, H5P, Adobe Spark, Animatic, Team Skaker, Coaches Eye, NetlaQuiz, EF Classroom, Book Creator ... noch nie gehört? Wir (jetzt) schon!

Vom 26. bis 29. April besuchten fünf Kolleginnen und ein Kollege des Gymnasium Riedberg die internationalen TabletDays in Rorschach am Bodensee. 

 

Voller Vorfreude ging es am Donnerstagnachmittag nach dem Unterricht mit großen Erwartungen - vor allem im Hinblick auf das im nächsten Schuljahr am Gymnasium Riedberg startende WLAN-Pilotprojekt - Richtung Schweiz.

Dort angekommen, startete die Tagung Freitag früh mit einer kurzen Keynote, in der noch mal die theoretischen Grundlagen - wie beispielsweise das 4K-Modell (Kooperation, Kreativität, kritisches Denken, Kommunikation), ins Gedächtnis aller Teilnehmerinnen und Teilnehmer gerufen wurden. Danach ging es direkt mit den vielen praxisorientierten Workshops weiter. Dort standen das Erkunden und Ausprobieren der unterschiedlichsten Ideen, wie Tablets und digitale Medien sinnvoll in den Unterricht integriert werden können, im Mittelpunkt. Neben zahlreichen neuen Anregungen war vor allem der internationale Austausch mit anderen Lehrerinnen und Lehrern sehr spannend. Hier mussten wir leider jedoch feststellen, dass Deutschland in vielen Dingen etwas hinterherhängt. So sind beispielsweise iPad-Klassen und WLAN an vielen Schweizer Schulen eine Selbstverständlichkeit. Dennoch sind wir nach den vier Tagen sehr sicher, dass wir am Gymnasium Riedberg auf einem guten Weg sind, die Digitalisierung an unserer Schule weiter voranzutreiben und als Pilotschule auch unser Wissen an andere Schulen weitergeben können.
Voller Motivation wurde dann noch lange nach Ende der offiziellen Veranstaltung am Samstagabend über den pädagogisch, sinnvollen Einsatz digitaler Medien diskutiert, Ideen für die konkrete Umsetzung gesammelt und die motivierenden Impressionen der letzten Tage dokumentiert, um sie gewinnbringend an das gesamte Kollegium weitergeben zu können.

Wir bedanken uns beim Förderverein und der Schulleitung für die Unterstützung beim Besuch der TabletDays 2018. Wir können jetzt schon mit Sicherheit sagen, dass sich die an diese Fortbildung gesetzten Erwartungen mehr als erfüllt haben und wir es kaum erwarten können, das Gelernte einzusetzen und so weiterzugeben, dass unsere Schülerinnen und Schüler Digitalisierung als echten Mehrwert für guten Unterricht empfinden.